Offene Ganztagesschule

Die offene Ganztagesschule wurde an unserer Schule im Schuljahr 2006/07 eingerichtet und wird zur Zeit von Wolfram Brauburger geleitet. Neben Herrn Brauburger arbeiten mittlerweile weitere 18 Mitarbeiter in der OGS, die im Schuljahr 2011/12 insgesamt 106 Schüler in zwölf Gruppen betreut. Die Mitarbeiter der OGS kommen mit unterschiedlichen Qualifikationen zu uns: Lehrer dieser und anderer Schulen, Erzieher/Heilpädagogische Unterrichtshilfen, Motivationstrainer und andere pädagogisch geschulte und erfahrene Mitarbeiter.

Das Angebot der OGS umfasst:
Erledigung der angefallenen Hausaufgaben, darüberhinaus auch  intensives Eingehen auf die verschiedensten Schwächen einzelner Schüler. Von daher beträgt die Lerngruppenstärke in der Regel nicht mehr als 6 Schüler. Diese sind nach Klassen unterteilt, um adäquates Lernen zu ermöglichen. Weitere Inhalte sind vertieftes Lernen für anstehende Proben, Vokabeltraining und vieles mehr.
Zusätzlich gibt es verschiedene Angebote  im kreativ/sportlichen Bereich: Gemeinsames Kochen in der Schulküche, Werkarbeiten mit unterschiedlichen Materialien (Ton, Holz etc.), Computer AG und sportliche Aktivitäten, durchgeführt von zwei jungen Mitarbeitern im freiwilligen sozialen Jahr.

Für ältere Schüler der Hauptschule findet ein Bewerbungstraining statt, bei dem Vorstellungsgespräche geübt und Bewerbungsmappen überarbeitet werden. Auch bei der Suche nach einem Praktikumsplatz oder einer Lehrstelle wird geholfen.

Im zweiten Schulhalbjahr bietet die OGS auch spezielle Lerngruppen für die Vorbereitung auf den QUALI.
Unsere offene Ganztagesschule bietet den Kindern auch auf Wunsch ein Mittagessen, das in diesem Schuljahr von rund 45 Personen genutzt wird.

Über die Betreuung der Schüler selbst hinaus, legt die Ganztagsschule einen weiteren Schwerpunkt auf intensive Elternarbeit. Diese beinhaltet den Austausch von Informationen, Gespräche über auftauchende Probleme schulischer, aber auch familiärer – und persönlicher Art. Diese intensive Zusammenarbeit dient der Bildung eines „Wir-Gefühls“, gemeinsam zum Wohl des Kindes zu arbeiten, Mittel und Wege zu finden, die Entwicklung des Kindes positiv steuern zu können.
Weiterhin gibt es regelmäßigen Informationsaustausch mit den Lehrern der Schule, seien es Verhaltensbeobachtungen oder Absprachen über zu vermittelnde Lerninhalte.
Alle diese aufgeführten Punkte dienen einem  ganzheitlichen Eingehen auf die Schüler, um so eine zielgerichtete, auf Persönlichkeitsförderung ausgelegte  Arbeit zu ermöglichen.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Ganztagesschule