Willkommen in der Kardinal Döpfner Schule

Aktuelles zur Schulschließung (bis 19.04.2020)

Liebe Eltern und Schüler, liebe Kollegen,

folgende Informationen zur Schulschließung aller bayerischer Schulen stellen wir hiermit zur Verfügung:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html (Update vom 27.03.2020)

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html (Update vom 27.03.2020)

Wir aktualisieren diese Seite immer wieder und bitten alle diese einmal wochentäglich auf Neuigkeiten zu überprüfen.

Die Schule sorgt von Montag bis Freitag für die Erreichbarkeit im Sekretariat und der Schulleitung. Die Öffnungszeiten sind von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr. Außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten erreichen sie den Anrufbeantworter. Die Schule erreichen sie auch unter verwaltung(at)kds-grosswallstadt.de

Die oben angeführten Links zu den Informationsseiten des Kultusministeriums werden zur Zeit mehrmals täglich ergänzt. Bitte halten sie sich auf dem Laufenden. Wir können hier nicht jede Änderung dokumentieren. Die Schüler der KDS werden zur Zeit durch Mailinglisten mit Arbeitsmaterial versorgt.

Für die Schüler & Eltern haben wir auf unserer Homepage unter "Schulleben => Grundschule" und "Schulleben => Mittelschule" weitere allgemeine Informationen und Listen mit Internetlinks veröffentlicht. Diese werden weiter ausgebaut und aktualisiert.

+++ Neuigkeiten-Ticker +++ Letztes Update am 31.03.2020 - 12:30 Uhr +++

Freitag 27.03. - Die Möglichkeit der Notfallbetreuung wird auf den Zeitraum der Osterferien ausgeweitet. Für die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung gelten die tagesaktuellen Bekanntmachungen und Verfahrensweisen.

Update (26.03.2020): Anspruch auf eine Notfallbetreuung

Aktuelle Bekanntmachung des Familienministeriums (bitte auf Grund der häufigen Änderungen tagesaktuell lesen!)

Trifft dies auf ihre familiäre Situation zu, melden sie sich bitte in der Schule. Die Notfallbetreuung wird bei Bedarf eingerichtet.

Erklärung zur Berechtigung für die Notfallbetreuung (zu Beachten und Auszufüllen für die Eltern der Schüler*innen)

Mittwoch, 25.03. - Wir möchten darauf hinweisen, dass die verschiedenen Ministerien in Bayern mittlerweile viele Bekanntmachungen und Elterninformationen auch in anderen Sprachen (z.B. Arabisch, Türkisch, Italienisch etc.) veröffentlichen. Sollten Sie als Eltern mit den deutschen Ausführungen Verständnisschwierigkeiten haben, suchen Sie bitte auf der Homepage der Ministerien nach den Nachrichten in Ihrer Sprache.

Dienstag, 24.03. - Das Kultusministeriums hat heute das Übertrittsverfahren für die 4. Klasse teilweise verändert und zeitlich etwas nach hinten verschoben. Bitte lesen sie als Eltern der Schüler einer 4. Klasse bitte auch das Begleitschreiben zur Änderung des Verfahrens. Kurzgefasst lässt sich sagen, dass die Leistungserfassung mit dem 13.03. eingefroren wurde, Schüler aber über eine freiwillige Probearbeit in D, M und HSU die Chance erhalten sich zu verbessern. Der Ausgabetermin für das Übertrittszeugnis, nachfolgende Termine, wie Anmeldezeiten an weiterführenden Schulen und der Probeunterricht, verschieben sich entsprechend.

Montag, 23.03. - Eltern der zukünftigen Erstklässler erhielten von der Schule über den Postweg Informationsunterlagen und auszufüllende Formulare. Lesen Sie diese bitte durch und senden Sie die Formulare bis zum 28.03.2020 ausgefüllt und unterschrieben wieder zurück an die Schule (Postweg oder Einwurf im Briefkasten der Schule).

Weiterlesen: Aktuelles zur Schulschließung (bis 19.04.2020)

Informationen zum Coronavirus (Update vom 11.03.2020 - 19:00 Uhr)

Achtung: Nach Allgemeinverfügung des StMGP dürfen Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt.

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200306_stmgp_allgemeinverfuegung_coronavirus.pdf

https://www.km.bayern.de/download/22759_Klarstellung_KMS_Corona-9.3.2020_A.pdf

Dies gilt seit dem 10.03.2020 für Urlauber/Reisende aus ganz Italien, das auf die Liste der Risikogebiete aufgenommen wurde (waren Sie bisher symptomfrei, kommen die Kinder am 16.03.2020 zurück in die Schule). Als Erziehungsberechtigte beachten Sie bitte die Meldewege (siehe Link unten in diesem Artikel), falls Symptome bei Ihnen oder Ihren Kindern auftreten sollten. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat auf seiner Homepage Informationen für Schulen zum Coronavirus veröffentlicht:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Weiterlesen: Informationen zum Coronavirus (Update vom 11.03.2020 - 19:00 Uhr)

Informationen zur Einschulung 2020

Welche Kinder werden zum Schuljahr 2020 / 2021 schulpflichtig?

  • Kinder, die zwischen dem 01.10.2013 und dem 30.09.2014 geboren wurden.
  • Kinder, die bereits einmal vom Schulbesuch zurückgestellt wurden.
  • Auf Antrag der Eltern können Kinder eingeschult werden, die bis zum 31.12.2014 geboren wurden.
  • Kinder, die nach dem 31.12.2014 geboren wurden, können auf Antrag der Eltern und nach Erstellung eines schulpsychologischen Gutachtens aufgenommen werden.
  • Bei Kindern, die im Einschulungskorridor zwischen 01.07.14 und 30.09.14 geboren sind, kann die Einschulung auf das Jahr 2021 verschoben werden. Wenn sie eine Verschiebung wünschen, teilen Sie dies der Schule bitte schriftlich bis spätestens 30.03.2020 mit. Die schriftliche Erklärung erhalten Sie im Sekretariat der Schule.

Schulpflichtige Kinder können vom Schulbesuch zurückgestellt werden, wenn der Schulerfolg im ersten Schuljahr aufgrund körperlicher, geistiger, emotionaler oder sozialer Einschränkungen in Frage gestellt ist. Die Entscheidung über die Zurückstellung trifft die Schulleitung nach Abwägung aller vorliegenden Befunde.

Bei Zweifeln an der Schulfähigkeit eines Kindes führen wir einen Einschulungstest durch. Sie werden schriftlich über den Termin informiert und anschließend zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Ein „Unterrichtsspiel“ (Screening) am Tag der Schulanmeldung, an dem alle Kinder teilnehmen, findet  n i c h t   statt.

Die formale Schulanmeldung findet an zwei Vormittagen statt. Hier kommen Sie ohne gesonderte Einladung in die Schule, um Ihr Kind anzumelden. Ihr Kind müssen Sie dazu nicht mitbringen.
Dabei legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • die Bescheinigung des Gesundheitsamtes,
  • eine Geburtsurkunde (oder das Familienstammbuch),
  • die Sorgerechtsentscheidung (nur Alleinerziehende)
  • ggf. ärztliche Befunde (z.B. bei Zurückstellung)
  • NEU: Nachweis einer Masernschutzimpfung durch Eintrag im Impfbuch oder einem ärztlichen Attest.

Weiterlesen: Informationen zur Einschulung 2020

Aktuelle Seite: Home