Auf dem Bauernhof

Am Montag, den 11.7., unternahmen wir, die Kinder der Klasse 4a mit unserer Lehrerin Frau Baumann und Ronjas Mutter, einen Ausflug zum Sonnenhof der Familie Schandel.

Als wir nach einer halben Stunde  auf dem Bauernhof ankamen, begrüßte uns Frau Schandel und führte uns in den ersten Stall.
Dort erblickten wir direkt fünf Babykatzen, die sich im Heu versteckten. Die flauschigen Tierbabys durften wir auf den Arm nehmen und streicheln. Wir sahen ihnen zu, wie sie miteinander herumtobten.
Danach stellten sich alle Kinder um den Tisch und begutachteten in Schüsseln die verschiedenen Getreidearten Roggen, Gerste, Weizen und Raps und Mais. Alles wird von Familie Schandel angebaut. Frau Schandel erklärte uns, was man alles daraus machen kann.

Evindar, Jessica, Marlon Fabio


Auch ging es in den Rinderstall. Dort standen nur weibliche Tiere und 2 Bullen. Wir erfuhren, dass die Tiere Heu Stroh und Mais fressen. Das Futter durften wir sogar zu den Wiederkäuern schieben. Das Vieh hat nur unten Zähne, aber dafür 4 Mägen. Sie trinken etwa 100 l Wasser am Tag.  Die Bullen sollen die Weibchen befruchten, aber das geht  auch künstlich.
Madeleine, Eva, Leon, Viktor
Nach dem Besuch im Rinderstall gingen wir zu den Milchkühen. Milchkühe werden sie genannt, wenn sie schon Kälbchen bekommen haben. Im Stall fiel uns gleich der Milchroboter auf, in dem die Kühe hineingehen, wenn ihr e Euter voll sind. Sie werden außerdem von einer Schale mit Leckerlies gelockt. Kommen Kühe öfter als 3 Mal und vielleicht nur wegen der Leckerlies, werden sie dank einer Überwachungskamera wieder herausgelenkt.
In einer eigenen Abteilung lagen zwei trächtige Kühe, die schon bald Kälbchen bekommen.

Fiona, Yuma, Göksu, Louis


Am Ende des Besuchs, wurden wir noch zur Lagerstätte vom Tierfutter geführt. Hier durfen zwei Kinder sogar zusammen mit Herr Schandel mit dem Bulldog fahren und Biertreber befördern. Frau Schandel ließ uns in das Mischgerät schauen, womit Stroh, Mais, Heu und Gras gemischt wird. Anschließend liefen wir zu den Kälbern. Dort befand sich ein frisch geborenes Kälblein, das nicht einmal ein Tag alt war. Obwohl im Kälberstall viele Fliegen herumflogen, waren wir sehr glücklich, denn wir durften die kleinen Kälber sogar streicheln.
Als Frau Schandel die Tür einer Box öffnete, entwischte direkt ein kleines Kalb.
   
Ronja, Milena, Elias, Ali Can

Zum Ende der Führung stellten wir aus Sahne unsere eigene Butter her.
Dazu mussten wir sehr viel Kraft aufwenden. Die Sahne war nämlich in kleine Behälter gefüllt. Diese mussten wir solange schütteln bis sich die Buttermilch von der Butter abtrennte.
Als das schließlich geschehen war, durften wir leckeres Brot mit frischer Butter und Kräutern speisen. Dazu gab es köstliche, frische Milch, die wir im Garten der Familie Schandel  genossen.

Nach diesem wunderschönen Ausflug beschloss die ganze Klasse, öfter auf dem Bauernhof Schandel vorbei zu schauen und dort Milch zu besorgen. Wir fanden den Besuch nämlich sehr interessant und haben vieles dazu gelernt.

Nathalie, Patrick, Julius

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule Auf dem Bauernhof