Geschrieben von Volker Knüpfing

Der Lehrplan für die Grundschule sagt: "Schülerinnen und Schüler erleben mindestens ein musikalisches Ensemble oder einen Musiker/eine Musikerin aus dem eigenen regionalen Bezugsraum, benennen typische Merkmale der Musik und beschreiben auf der Grundlage eines Gesprächs, welche Bedeutung Musik im Leben des/der Musikschaffenden hat."
So wie in unserem Beitragsbild, sieht es dann aus, wenn Katrin Penz zusammen mit den Schülern musiziert. Live-Musik im Klassenzimmer.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Schüler der Klasse 7M waren heute im Teampark Hobbach, der zu den Angeboten des Schullandheims gehört. Bei gemeinsamen Aktivitäten hieß es einander helfen und vertrauen, um die Klassengemeinschaft zu stärken. Die Schüler hatten viel Spaß dabei. Auf unserem Bild sehen Sie eine Aktion im Niederseilgarten.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Nachdem die 4. Klassen Arbeitsstationen zum Leben auf der Burg und den Rittern in HSU erledigt hatten, bildete der Vortrag von Volker Knüpfing in den Klassen 4a und 4b den Abschluss des Themas. Wie auch schon in der Mittelschule (wir berichteten hier im Schulleben) war das Anziehen von Kleidungsstücken und Rüstungsteilen der Kern der Doppelstunde. Die Schüler rissen sich um die Möglichkeit in eine Bruche, Hosen und Kettenhemden zu schlüpfen. Mit Turnschuhen und Wendeschuhen gab es "Rutschwettbewerbe" auf der Schulbank.  Die Mädchen kamen "unter die Haube" und der Helm schützte vorzüglich gegen wohldosiertes "Anklopfen" am Kopf. Alle Beteiligten hatten Spaß und haben etwas Neues über das Mittelalter gelernt.


Geschrieben von Volker Knüpfing

In einer anhaltenden Phase, die von Distanz schaffenden Regelungen geprägt war, nahm die KDS das soziale Miteinander der (Klassen-)Gemeinschaften in den Fokus. Seit Beginn des Schuljahres hatten so die Klassen 1 bis 9 in einzelnen Trainingseinheiten Gelegenheit, sich im Agieren als Team zu erleben. Die SchülerInnen wurden von den Jugendsozialarbeiterinnen der KDS vor Aufgaben gestellt, die Konzentration, problemlösendes Denken und Handeln, Kreativität sowie Zusammenhalt erfordern und fördern. Jede Klasse erarbeitete sich so ihre Erfolgserlebnisse. Um die noch frischen Eindrücke für die Gruppe zu nutzen, gab es anschließend ein Klassengespräch. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Erfahrungen und Gedanken austauschen sowie Feedback geben und erhalten. Den Klassenleitungen gaben die Trainings Gelegenheit, ihre Klassen in einer neuen Situation zu sehen, Stärken bzw. Bedarfe zu bemerken und diese in ihre alltägliche Arbeit mit den SchülerInnen einzubeziehen. Neben dem Nutzen für alle Beteiligten haben die Trainings viel Spaß gemacht!


Geschrieben von Volker Knüpfing

Am Montag, den 02.05.2022, fuhren die 5a und die 6b mit ihren Lehrern Herr Kürty und Frau Fischer und den Betreuern Sasha, Anne und Frau Löffler ins Schullandheim Burg Rothenfels. Am Montag gegen 10 Uhr kamen wir an der Burg an. Nun machten wir eine Burgrallye, die Burgrallye ging bis 12 Uhr, dann gab es Mittagessen von 12 bis 13 Uhr. Um 14 Uhr konnten wir dann in unsere Zimmer einziehen. Wir bastelten bis zum Abendessen Fliesen nach mittelalterlicher Fliesenkunst. Dafür verwendeten wir bunten Sand und Bastelkleber. Von 18 bis 19 Uhr gab es Abendessen. Nach dem Abendessen hatten wir Freizeit bis 20 Uhr. Einige spielten Badminton, Fußball oder auch Boccia. Um 20 Uhr musste dann jeder in sein Zimmer und um 21 Uhr sollten wir schlafen gehen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Fußballmannschaft der KDS in der Altersklasse WK4 hat sich heute beim Kreisfußballturnier klar gegen die anderen Mannschaften aus Elsenfeld und Amorbach (MS, RS & GY) durchgesetzt. Unsere Schüler konnten alle ihre Spiele gewinnen und blieben dabei sogar ohne Gegentor. Mit dem Sieg hat sich unser Team für die nächste Runde qualifiziert und tritt am 09. Mai 2022 gegen neue sportliche Gegner im Regionalentscheid an. Wir drücken unseren Schülern dafür die Daumen und berichten über den Ausgang des Turniers in zwei Wochen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Nach den Osterferien gelten veränderte Rahmenrichtlinien zur Quarantäne und Kontaktpersonen.

  • Wird eine Person positiv mit einem Antigen- oder PCR-Test getestet (auch nach Schnelltest in der Schule bis 01.05.2022), geht diese mindestens 5 Tage in Quarantäne.
  • Nach 48h ohne Corona-Symptome, spätestens aber nach 10 Tagen, endet die Quarantänepflicht ohne ein Freitesten mittels Antigen- oder PCR-Test.
  • Nach Ende der Quarantäne gilt die Trageempfehlung einer Maske für weitere 5 Tage, bei Kontakt mit anderen Personen, z.B. im Klassenzimmer.
  • Enge Kontaktpersonen zu positiv Getesteten (z.B. Geschwister) müssen nicht mehr automatisch in Quarantäne, für diese gilt jedoch eine Testempfehlung und die Trageempfehlung einer Maske für 5 Tage.
  • Abweichende Regelungen können weiterhin in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt veranlasst werden.

Geschrieben von Volker Knüpfing

Die 6b begnügt sich nicht mit dem heimischen Osterhasen, die Schüler hat das Dschungelfieber gepackt! Als Fensterdekoration ist im Kunstunterricht eine wilde Dschungellandschaft entstanden und schmückt seit heute das Klassenzimmer in Niedernberg. Hinter dem "Weiterlesen" haben wir noch ein Bild versteckt, auf dem die Schüler in Aktion zu sehen sind.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Schüler der Klasse 9M waren heute am "Point Alpha", einer ehemaligen Grenzeinrichtung der US-Amerikaner an der "innerdeutschen Grenze" und haben sich dort die Gedenkstätte und die angeschlossene Ausstellung angeschaut. Thematisch passt die Exkursion zu den GPG Themen Deutsche Teilung und Kalter Krieg in Europa, zu denen die Schüler bereits kurze Erklärvideos (wir berichteten) erstellt haben. Bei der Unternehmung dabei waren auch die pensionierten Kollegen Alfred Schütz und Ludwig Adrian, die aus der Zeit vor dem Mauerfall berichten konnten. In unserem Beitragsbild sehen Sie die Schüler auf einem ehemaligen Wachturm. Weitere Bilder der Anlage findet man auf der oben verlinkten Internetseite. Die Klasse bedankt sich beim Elternbeirat für den Fahrtkostenzuschuss und den dadurch geringeren Eigenanteil an der Exkursion.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Nach den Osterferien hoffen wir alle auf sinkende Corona-Inzidenzen in der Region und geregelten Unterricht nach den aktuellen Hygieneregeln und Rahmenbedingungen (NEU: Ab 25.04.2022). Die Schule setzt weiterhin auf das freiwillige Tragen von Masken zum Selbstschutz und Schutz anderer, bis die Fallzahlen deutlich gesunken sind. Für die Abschlussschüler beginnt die Prüfungszeit (siehe unten), auf weitere Kinder aus der Ukraine bereiten wir uns vor und bieten Unterstützung bei der Integration in den deutschen Schulalltag und beim Kontakt halten mit der ukrainischen Schule.

Die anlasslosen Tests in der Schule (PCR-Pooltests in den Jgst. 1-6 und Selbsttests in den Jgst. 7-10) werden ab dem 1. Mai 2022 nicht mehr fortgesetzt. Gleichzeitig endet die Pflicht zum 3G-Nachweis für die Teilnahme am Präsenzunterricht und auf dem Schulgelände. Allgemeine Hygienemaßnahmen (Lüften, Händewaschen, etc.) bleiben bestehen.

Aktuell anstehende Termine sind:

  • 25.04.2022 - Erster Schultag nach den Osterferien & Start des Ringen & Raufen Projekts in der Grundschule, Klasse 4b (kleine Turnhalle ab 1. Stunde)
  • 26.04.2022 - Treffen des Elternbeirats (19:00 Uhr; Mensa oder Lehrerzimmer)
  • 27.05.2022 - Fußballkreismeisterschaft (5. und 6. Klasse) ab 08:30 in Großwallstadt; Änderungen bei der Belegung der Sporthalle möglich
  • 28.04.2022 - Girl's / Boy's Day zur Berufsorientierung (eventuelle Beteiligung gibt der Klassenleiter bekannt)
  • 02.05.2022 - Ausgabe der Übertrittszeugnisse in der 4. Jahrgangsstufe und Ende der verpflichtenden anlasslosen Corona-Tests in allen Jahrgangsstufen (siehe oben)
  • 02.05. bis 06.05. - Klassen 5a und 6a im Schullandheim
  • 03.06.2022 - Letzter Schultag vor den Pfingstferien

Aktueller Prüfungskalender 2022 für den QUALI (9. Jgst.) und MA (10. Jgst.), bitte immer wieder auf Ergänzungen und Änderungen kontrollieren.


Geschrieben von Volker Knüpfing

In der OGS bereiten sich die Schüler gerade auf den Frühling vor. Die Schüler der 5. und 6. Klassen bemalen Ostereier, basteln Fensterschmuck in Form von bunten Tulpen und ziehen Kresse in eigens gestalteten kleinen Tontöpfchen. Wir hoffen alle, nach dem "Winterrückfall" der letzten Tage auf wärmere Tage an Ostern und viel Erfolg und Spaß beim Eiersuchen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft, auf Grund der bundesgesetzlichen Rechtslage endet am 03.04.2022 die Pflicht zum Tragen einer Maske im Schulgebäude. Dies gilt für Schüler, Lehrkräfte und andere schulischen Mitarbeiter, sowie Besuchern.

  • Die Schüler werden nach dem bisherigen Testsystem der vergangenen Wochen weiter getestet. Quarantäneregeln und Vorgaben des Gesundheitsamts gelten weiterhin.
  • Besucher, z.B. Eltern oder Handwerker unterliegen den 3G-Regeln beim Betreten des Schulgeländes. Bitte führen Sie einen Nachweis bei sich und legen diesen im Sekretariat bzw. bei der besuchten Person vor.
  • Im ÖPNV gilt weiterhin Maskenpflicht, z.B. für die Fahrt im Schulbus. Schüler die mit dem Bus in die Schule kommen, brauchen also weiter die Maske auf dem Schulweg.
  • Das Kultusministerium und die Schule empfiehlt, auf Grund der immer noch hohen Infektionszahlen im Landkreis, das freiwillige Tragen der Maske in geschlossenen Räumen in der Schule, in gemischten Gruppen und nach bestätigten Infektionsfällen in der Klasse. Diese Empfehlung gilt besonders für die Abschlussklassen, um an allen Prüfungsteilen an der KDS teilnehmen zu können und nicht auf Nachtermine, auch an anderen Schulen, ausweichen zu müssen.
  • Die bekannten Hygienemaßnahmen (Abstand, Hände waschen, Lüften etc.) werden beibehalten.

Geschrieben von Volker Knüpfing

In diesen Tagen arbeitet die 9M an den Aufgaben ihres Probeprojekts: Projektmappen, Info-Broschüren und Päckchenetiketten entstehen, Besteckkästen "für die neue Wohnung" werden gebaut und "Dankeschön"-Essen für die Umzugshelfer aus der Aufgabenstellung wird gekocht und gebacken. In den Gruppen werden Ausbildungsbetriebe in der "neuen Stadt" gesucht, z.B. für Bäcker in Würzburg oder technische Zeichner in Ansbach. Steckbriefe der Berufe werden getippt.
Die Schüler haben nach Verbesserung und Besprechung der Ergebnisse die Chance, ihre Vorgehensweisen und Zeitpläne zu verbessern, Probleme zu erkennen und für die tatsächliche Prüfungssituation in sechs Wochen zu lösen. Dann geht es um den Quali als besondere Leistungsfeststellung nach der 9. Jahrgangsstufe.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Während viele Menschen bei der Abkürzung ASS an Kopfschmerzen denken, steht im schulischen Umfeld der Begriff für Autismus-Spektrum-Störung. In den vergangenen Jahren, und auch aktuell, sind Schüler an unserer Schule, die von dieser Entwicklungsstörung betroffen sind. In einer schulhausinternen Fortbildung wird in der kommenden Woche Stefanie Stadtmüller, aus der Richard-Galmbacher-Schule, die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen zum Thema informieren und Hilfestellungen und Tipps für den Umgang und der Förderung dieser Kinder geben. Die Lehrkräfte freuen sich auf einen gewinnbringenden Nachmittag.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Im Moment beherbergt die Kardinal Döpfner Schule noch keine Kinder, die vor dem Krieg aus der Ukraine fliehen mussten. Ob Kinder in Großwallstadt in den "Pädagogischen Willkommensgruppen" und/oder in bestehende Klassen integriert werden, muss in Absprachen mit Landratsamt, Schulamt und der Gemeinde geklärt werden. Wir bauen auf eine gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Stellen und melden uns, auch hier auf der Homepage, mit Neuigkeiten zur Lage. Das Kultusministerium hat eine Informationsseite eingerichtet, auf die wir hier verweisen und die laufend ergänzt werden soll. Auf der Seite des KM gibt es auch eine Seite in ukrainischer Sprache für Geflüchtete: Ласкаво просимо до Баварії
Weitere Links: Frei zugängliche ukrainische Schulbücher (Quelle: Mundo/FWU), Angebot des ISB für Willkommensgruppen;