Geschrieben von Volker Knüpfing

Der heutige, sonnige Septembertag wurde von den Schülern der KDS genutzt, um gemeinsam etwas in der Umgebung Großwallstadts zu unternehmen. Auf der Liste der Ziele standen am Ende der Wanderung Spielplätze, Eisdielen oder Döner-Läden, je nach Alter und Hunger der beteiligten Lehrer und Schüler. Wir liefern weitere Bilder nach, wenn sie uns von den einzelnen Klassen zugeschickt werden.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Um das Lernen in der Mittelschule während der Corona-Pandemie für alle ohne Unterbrechungen, Quarantäne, Infektionen und Erkrankungen zu ermöglichen, sind nicht nur unsere Hygieneregeln und die Tests notwendig, sondern vor allem, dass ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist. Aus diesem Grund bietet das Impfzentrum Miltenberg am 29.09.2021, ab 08:30 Uhr, in der Kardinal Döpfner Schule einen Impftermin für alle Schüler ab 12 Jahren an. Wir möchten nicht nur den Schülern die Möglichkeit bieten, sondern laden auch alle Eltern und Geschwister, die sich bisher noch zu keiner Impfung entschließen konnten dazu ein, sich ebenfalls impfen zu lassen.
Schüler unter 16 Jahren können sich nur mit schriftlicher Einverständnis der Eltern impfen lassen. Ein Elternbrief hierzu wurde bereits herausgegeben. Schüler ab 16 Jahren können sich ohne Einverständniserklärung impfen lassen. Bitte bringen Sie zur Impfung, wenn möglich, ihr gelbes Impfbuch mit. Wir bitten um eine telefonischen Anmeldung zur Absprachen mit dem Impfzentrum Miltenberg unter 06022/21791 bis zum 28.09.2021, um 12:00 Uhr.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die OGS bietet jedes Jahr FSJ-Stellen mit dem Schwerpunkt "Sport" an und hat auch für das Schuljahr 2021/22 wieder drei junge Menschen gewinnen können, die das Schulteam der KDS tatkräftig verstärken werden. Zum Aufgabenbereich gehören die Begleitung der Mittelschüler bei Sportaktivitäten, Hilfe in der Mensa und die Hausaufgabenbetreuung in der Unterstufe. Wir hoffen die drei haben einen guten Einstieg in ihre Arbeit und viel Vergnügen im laufenden Schuljahr. Hinter dem "Weiterlesen" haben wir Bilder der drei versteckt.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Der erste Schultag begann für die Erstklässler zunächst mit dem Vorzeigen eines Corona-Tests oder dem allen anderen Schulkindern bekannten "ein bisschen in der Nase bohren, bis es kitzelt". Aufgeregt wurden die neuen Schüler in der Turnhalle von Schulleiter Horst Kern begrüßt und anschließend durch ein Spalier von Kindergartenkindern und Schülern der Grundschule über den Pausenhof in die Grundschule geleitet. Mit Schultüten, oft größer als der einzelnen Schüler selbst und nicht selten mit im Trend liegendem Einhorn verziert, begann dann die erste Unterrichtsstunde. Das an der Schule traditionelle Fliegen lassen der Luftballons schloss der Schultag ab.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Im Schuljahr 2021/22 stoßen eine größere Anzahl von neuen Kolleginnen und Kollegen zum Schulteam der KDS hinzu. Zunächst schließt Elisabeth Werner die Lücke in der Grundschule und übernimmt die Klasse 3a. Stefan Römmelt wechselt für das 2. Dienstjahr als Lehramtsanwärter von Klein- nach Großwallstadt und bildet zusammen mit Bianca Fischer und Roman Kürty das neue "Team Niedernberg", jeweils als Klassenleiter für die 5. und 6. Jahrgangsstufe.
Bei den Fachlehrern ohne Klassenführung verlässt uns Christina Schnabel und kehrt an die Stammschule nach Obernburg zurück, dafür verbleibt Eva-Maria Roth in der Grundschule. Daniela May verstärkt die arbeitspraktischen Fächer, Manuela Schmidt wird Informatik und Gaetano De Luca Englisch in der Mittelschule unterrichten. Außerdem wird Eva Köhler im Praxissemester das Team der JAS ergänzen und als zusätzliche Ansprechpartnerin für Schüler da sein. Ingrid Davidova ist ab sofort offiziell die stellvertretende Leitung der Offenen Ganztagesschule. Fotos der Kollegen sehen Sie hinter dem Weiterlesen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Über viele Jahre hat Monika Rohm die Mittelschüler der KDS bei der Berufsfindung und während der Bewerbungsverfahren begleitet. Im Zuge einer Umstrukturierung bei der Agentur für Arbeit wird sie jedoch, ab dem neuen Schuljahr 2021/22, nicht mehr für unsere Schüler zuständig sein. Zunächst vielen Dank für die lange, vertrauensvolle Zusammenarbeit und herzlich willkommen Susanne Waschulewski, die diese Aufgabe ab September wahrnehmen wird. Kontaktdaten haben wir wir hier für Eltern und Schüler verlinkt.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Für den Ablauf des ersten Schultags der Erstklässler gilt dieses Jahr ein besonderer Ablauf, um Corona-Vorschriften einzuhalten:

  • Begrüßung der Erstklässer durch die Schulleitung, Bürgermeister, Segnung durch Diakon Lang am Dienstag, 9.00 Uhr in der großen Sporthalle.
  • Erstklässer sitzen in den ersten beiden Reihen der Tribüne, Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder (maximal 4 Erwachsene plus Geschwisterkinder) als Familie zusammen mit entsprechendem Abstand der anderen Familien auf der Tribüne. Bitte Platznummern merken! (Plätze auf der Tribüne sind nummeriert)
  • Alle Erstklässer müssen einen Negativtest vorweisen, entweder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder einen Schnelltest im Foyer der Sporthalle. Wer noch einen Schnelltest braucht, kann diesen ab 8.30 Uhr im Foyer unter Anleitung einer Lehrkraft durchführen. Testmaterial steht zur Verfügung. Bitte rechtzeitig kommen!
  • Für alle Angehörigen gilt die 3-G-Regelung. In Innenräumen ist durchgängig Maskenpflicht angeordnet. Bringen Sie bitte entsprechende Nachweise (z.B. in der Corona-Warn-App) mit.
  • Nach der Segnung durch Herrn Diakon Lang gehen die Kinder mit ihren Lehrkräften ins Klassenzimmer. Für die Begleitpersonen gibt es dieses Jahr leider keine Bewirtung! Um 11.00 Uhr treffen sich die Kinder mit Eltern und Begleitpersonen im grünen Pausenhof der Schule zum Fototermin und zum Steigenlassen der Luftballons.

Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule werden, sobald diese Tests an der Schule verfügbar sind, von den Schnelltests auf die Lolli-Tests umsteigen. Die Informationsseite des Kultusministeriums erklärt bereits jetzt den Testablauf mit einem Video und beantwortet wichtige Fragen zur Testdurchführung.

Da der Lolli-Test auf PCR-Basis erfolgt, ist dieser genauer beim Nachweis des Corona-Virus. Aus diesem Grund muss mit diesem Verfahren nur zwei Mal die Woche getestet werden. Beim eigentlichen Test in der Klasse geben die Schüler aber zwei Teststäbchen ab, eines für die Pool-Testung der ganzen Klasse, das andere für die Individual-Testung des einzelnen Schülers. Letztere wird nur bei einem positiven Pool-Test überprüft.
Ergänzung vom 16.09.2021: Elternhinweise zur den PCR-Tests und Einverständniserklärung für die elektronische Benachrichtigung. Bitte lesen Sie sich die Hinweise gründlich durch und geben Sie die Einverständniserklärung Ihrem Kind bis Freitag mit in die Schule. Die E-Mail-Adresse (und die Mobilfunknummer) sind auch einzutragen, wenn bereits Daten in der Schule erfasst sind. Sobald die Daten in der Schule erfasst sind, erhalten Sie als Eltern vor Testbeginn eine Bestätigungs-E-Mail, die von Ihnen den Datensatz des Kindes aktiviert. Ohne diese Aktivierung erhalten Sie als Eltern auch keine Benachrichtigungen. Kontrollieren Sie bitte täglich Ihre E-Mails (am Abend, um die Pool-Testung abzurufen und vor Schulbeginn um eventuelle Individual-Testungen zu erfahren).


Geschrieben von Volker Knüpfing

Wir werden hier alle verfügbaren Informationen für die Schüler der KDS zusammenfassen, die den Unterrichtsbetrieb zum Schuljahresstart 2021 betreffen. Bitte beachten Sie stets aktuelle Corona-Beschlussfassungen auf Bundes-, Landes- und Kreisebene (Schulamt Miltenberg). Aktuell veröffentlichte KMS können die unten angeführten Maßnahmen noch abändern.

! Wichtig für Grundschuleltern ! : Informieren Sie sich auf unserer Homepage und den dort verlinkten Seiten des Kultusministeriums über die Durchführung der PCR-Pool Tests ("Lolli-Tests") und die notwendige Einverständniserklärung, die vollständig ausgefüllt an die Schule zurückgegeben werden muss. Bestätigen Sie anschließend die Aktualität der E-Mailadresse für die Teilnahme am Testverfahren.

! Wichtig für Schüler ab 12 Jahren ! : Wir organisieren einen Impftermin am 29.09.2021 ab 08:30 Uhr

Aktuell anstehende Termine sind:

  • Klassenelternabende: Termine und Durchführungsregeln werden durch die Klassenleiter bekannt gegeben und finden vor dem 27.09.2021 statt.
  • 23.09.2021 - Schulweiter Wandertag; einzelne Ziele geben die Klassenleiter bekannt. OGS findet für die Jahrgangsstufen 5/6 statt.
  • 29.09.2021 - Impftermin für Schüler (& Eltern) ab 08:30 Uhr in der Kardinal Döpfner Schule
  • 08.10.2021 - Schülersprecherwahl / Wahl der Verbindungslehrer (Uhrzeit & Ort wird noch bekannt begeben)
  • 12.10.2021 - Übertrittselternabend, 4. Klasse (Uhrzeit & Ort wird noch bekannt gegeben)


Aktueller Stand der Dinge (22.09.2021 - 15:00 Uhr - Krankenhaus-Ampel "grün" )

  • Maskenpflicht (ab Schuljahresbeginn bis zunächst 01.10.2021 im Schulhaus):
    Die Schüler müssen bei Maskenpflicht mindestens medizinische Masken ("OP-Masken") tragen. FFP2-Masken dürfen wie bisher freiwillig getragen werden. Medizinische Masken für Schüler kann die Schule bereitstellen. Die allgemeine Maskenpflicht im Schulgebäude und geschlossenen Räumen bleibt für Gäste (Eltern, Handwerker etc.) bestehen.  
  • Testpflicht/-nachweis in der Schule:
    Für die Teilnahme der Schüler am Präsenzunterricht gilt weiterhin die Pflicht zum Nachweis eines negativen Tests vor Antritt des Unterrichts. Dies kann
    a) ein unter Aufsicht in der Schule durchgeführter Selbsttest mit negativem Ergebnis sein (3x die Woche in der Mittelschule, 2x die Woche in der Grundschule bei verfügbaren PCR-Pool-Tests) oder
    b) ein höchstens 48h alter negativer PCR- oder 24h alter POC-Antigen-Schnelltest, der von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde. Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren (z.B. in Miltenberg), bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen vorgenommen werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest (wie bei a) ) reicht als Nachweis nicht aus.
    Test, die in der Schule durchgeführt werden, bleiben auch über den 10. Oktober 2021 hinaus für die Schüler kostenfrei.
  • Testnachweis außerhalb der Schule: Kinder und Jugendliche gelten für Innenbereiche (3G-Regeln) im öffentlichen Raum (z.B. Restaurants, Turnhallen etc.) als "negativ getestet", wenn sie den Schulbesuch nachweisen können und dort regelmäßig getestet werden. Entsprechende Formulare/Schülerausweise werden von der Schule ausgehändigt und abgezeichnet. Der Schüler und die Erziehungsberechtigten tragen die Verantwortung für das Mitführen des Nachweises.
  • Testzeiten in der Schule:
    a) Montag, Mittwoch, Freitag beim dreifachen Test (Mittelschule und Grundschule, wenn noch keine PCR-Pool-Tests zum Schulstart verfügbar sind)
    b) Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag beim PCR-Pool-Test in der Grundschule
  • Quarantäneregelungen: Alle Anweisungen zur Quarantäne beschließt das Gesundheitsamt im Einzelfall, ein sich "frei-Testen" ist nach dem 5 Tag durch einen negativen PCR-Test oder POC-Antigen-Schnelltest vorgesehen. Verbleiben Schüler (als potenzielle Kontaktpersonen) in der betroffenen Klasse (Klassengruppe), so werden diese in den Folgetagen täglich in der Schule mit einem Selbsttest getestet, bis das Gesundheitsamt die täglichen Testungen wieder aussetzt. Genesene und vollständig geimpfte Personen sind von den Quarantänemaßnahmen ausgenommen.
  • Impfangebote für Schüler ab 12 Jahren: Schüler ab 12 Jahren können sich beim Kinder-/Hausarzt oder einem Angebot der Impfzentren jederzeit mit dem BioNTech-Impfstoff (zwei Impfungen bis zum vollständigen Impfschutz des Vakzins) impfen lassen. Der Impfstoff wurde für diese Altersgruppe von der StiKo freigegeben. Schüler ab 16 Jahren können sich ohne Einverständnis der Erziehungsberechtigten impfen lassen, jüngere Schüler brauchen eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern.

Geschrieben von Volker Knüpfing

 

Schulleiter Host Kern, Bürgermeister Roland Eppig und Bauamtsleiter Stefan Günther informieren über den Sanierungsbedarf und die Planungen zum Neubau der kleinen Turnhalle und des Verwaltungstrakts der KDS auf der GemeindeTV Plattform. Sie erfahren Planungsstand und Ausblick zu Beginn der Sommerferien 2021.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Wir haben das zweite Corona-Jahr hinter uns gebracht und die Sommerferien zum Aufladen der körperlichen und seelischen Reserven verdient. Die Schulgemeinschaft der KDS wünscht allen, dass sie sich gut erholen können und gesund bleiben. Wir hoffen alle auf einen Start im September mit vollem Schulhaus und möglichst wenig Einschränkungen des Schulbetriebs. Der erste Schultag ist der 14.09.2021. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 der Mittelschule sind auch im Schuljahr 2021/22 im Schulhaus in Niedernberg untergebracht. Wir werden nach aktuellem Stand der Rahmenhygienepläne (26.07.2021) mit einer Maskenpflicht in geschlossenen Räumen für die Grund- und Mittelschule starten und weiterhin zwei oder drei Mal die Woche Selbsttests durchführen (voraussichtlich am 1. Schultag und dann wieder z.B. jeden Montag und Mittwoch). Mehr dazu in einem neuen Beitrag zu Schuljahresbeginn.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Im Freien und zum zweiten Mal auf getrennten Bänken, fand heute die Abschlussfeier der 10aM und 10bM an der Kardinal Döpfner Schule in Großwallstadt statt. Unsere "Helden" in der Corona-Zeit waren immer wieder Thema in den Reden des Abends. Niedernbergs Bürgermeister Jürgen Reinhard hatte seinen eigenen "Helden" unter den Absolventen und konnte so auch die Elternsicht auf die Prüfungszeit reflektieren. Timo Pöhner, Vorsitzender des Elternbeirats, zog Parallelen zu den Superhelden der Comicbücher, verglich Helfer mit treuen Sidekicks und beschwor die Absolventen ihre Begleiter durch die Schulzeit als Unterstützer und nicht als Superschurken zu sehen. Die Klassenleiterinnen Julia Walter und Susanne Baierl-Zachrau plauderten mehr aus dem Nähkästchen ihrer "Helden", deren Superkräfte nicht nur das Bestehen der Prüfungen, sondern auch ausgiebige Toilettenpausen und schwer zu unterbrechende "Ausruhe-Phasen" waren. Die Schüler bedankten sich bei ihren Lehrern für den Beistand im Verlauf des letzten Jahres und pflanzten im grünen Pausenhof einen Baum mit zahlreichen Wünschen und Hoffnungen. Hinter dem "Weiterlesen" finden Sie Bilder der Abschlussschüler und Prüfungsbesten. Den Schülern geht ein Cloud-Link zum Download weiterer Bilder separat zu.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Am Ende des Schuljahres 2021/22 verabschiedet die Kardinal Döpfner Schule Georg May, Klassenleiter in der 5. Jahrgangsstufe, in den Ruhestand. Er war in den letzten drei Jahren mit seinen Schülern im Niedernberger Schulhaus tätig. Anna Fecher, die zuletzt eine 5. Klasse geführt und auch als Klassenleiterin in der Grundschule unterrichtet hat, wird im kommenden Schuljahr eine Stelle als Konrektorin in Kreuzwertheim antreten. Renate Hersel, Klassenleiterin der 6. Klasse, wird in einen anderen Schulamtsbezirk wechseln.
Die befristeten Verträge der Teamlehrkräfte laufen zum Ende des Schuljahres aus, damit verlassen auch Emily Elbert, Saskia Müller und Christian Zeitner die Schule. Tessa Heß und Angelina Sommer haben ihren Einsatz an der KDS bereits nach den Pfingstferien beendet. Auch Jose-Pierre Mbuku wird, als kirchliche Lehrkraft, nicht mehr dem Kollegium angehören. Eva-Maria Roth, Lehrerin ohne Klassenführung in der Grundschule, wird einer anderen Schule zugeordnet. Sandra Kreß befindet sich in Elternzeit und wird zu Beginn des Schuljahres 2021/22 nicht als Klassenleitung zur Verfügung stehen.
Wir wünschen den Kollegen alles Gute für die vor ihnen liegenden Lebensabschnitte und freuen uns auch über neue Gesichter an der Schule, die die hinterlassenen Lücken im Herbst füllen werden.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Pandemielage im Landkreis und die niedrigen Fallzahlen haben es uns ermöglicht für alle Jahrgangsstufen, seit den Pfingstferien, durchgängig Präsenzunterricht anzubieten. Damit konnten die Prüfungen für den QA und MA mit wenigen Einschränkungen durchgeführt werden. Sowohl die 6. Klasse, als auch die 4. Klassen beschäftigten sich mit dem Thema Mittelalter. In der Mittelschule hatten wir Gäste im Haus, die über Metallberufe und Ausbildungsangebote der Firma Alcon vor Ort informiert haben. Die vorletzte Schulwoche nutzten wir in der Mittelschule auch für Praktika der Klassen 7M und 8M. Die Digitalisierung der Unterrichtsvorbereitung mit den Lehrerdienstgeräten wurde eingeleitet und wir konnten eine positive Bilanz der Ausleihe der Notebooks an die Schüler ziehen. Wir haben zwei unserer Schülerinnen der 9. Klasse vorgestellt, die an der Maßnahme Talent und Verantwortung teilnehmen. Die letzten Tage standen mit den Bundesjugendspielen unter dem Zeichen des Sports. Im Freibad wurde der der Schwimmtag durch Anna Stolz eröffnet. Auch konnten die Schüler der beiden 10. Klassen bei einer Zeugnisübergabe in kleinem Rahmen verabschiedet werden. Neben den Abschlussschülern verlassen auch einige Lehrkräfte das Kollegium.
Das Schulleben meldet sich zu Beginn des Schuljahres 2021/22 mit neuen Artikeln zurück, die Startseite halten wir auch während der Ferien auf dem Laufenden.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Heute wurde durch Anna Stolz, Staatssekretärin im bayerischen Kultusministerium, der Schwimmtag eröffnet. Frau Stolz begrüßte die Schüler der Klassen 3 bis 6 im Freibad in Großwallstadt und betonte nicht nur den Spaß am Schwimmen, sondern auch die Sicherheit, die Schwimmer für sich selbst und andere beisteuern können. Bürgermeister Roland Eppig freute sich über das Lob für das Großwallstädter Freibad und über die ambitionierten Wassermänner und Nixen. Die Schüler verteilten sich anschließend auf ihre Riegen und erledigten die Aufgaben für das Schwimmabzeichen: Tauchen, Wasserspringen und Strecke schwimmen. Unsere Bilderserie hinter dem "Weiterlesen" zeigt einige der Aufgaben. Mehr Informationen zur Aktionswoche "Schulsport tut Bayern gut!" finden sie auf der Seite des Kultusministeriums.