Geschrieben von Volker Knüpfing

Liebe Eltern, Schüler und Mitglieder der Schulgemeinschaft,

wir werden an der KDS ab Donnerstag 25.11.2021 folgende Schutz-, Test- und Hygienemaßnahmen, basierend auf den aktuellen Kabinettsbeschlüssen auf Landes- und Bundesebene, umsetzen:

  • Es gilt Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude und im laufenden Unterricht für die Grund- und Mittelschule.
  • Für die Schüler der Grundschule gelten die üblichen Testtage der Pooltests (Mo/Mi oder Di/Do) plus Selbsttest an Montagen, für die Schüler der Mittelschule gelten die üblichen Testtage für Selbsttests (Mo, Mi und Fr).
  • Einschränkungen im Pausensport und gemischte Unterrichtsgruppen (Religion, Werken, OGS-Gruppen etc.) gelten weiterhin.
  • Externe Personen, die das Schulgelände im laufenden Betrieb betreten, unterliegen ab dem 24.11.2021 den 3G-Regeln. Dies gilt auch für Eltern, die Kinder in die Schule bringen oder abholen. Wir bitten dringend, sich nur mit den gültigen Nachweisen (schriftlich, elektronisch) nach Anmeldung im Sekretariat oder persönlich, bei Personen im Haus, im Schulhaus aufzuhalten. Einzelheiten zur Bestimmung haben wir hier hinterlegt.
  • Die Maßnahmen zum Umgang mit Erkältungssymptomen sind auch verschärft worden. Ein Merkblatt gibt genauere Auskunft wann Kinder zuhause bleiben müssen und unter welchen Bedingungen (und Testvarianten) sie wieder zurück in die Schule dürfen. Bitte lesen Sie die Hinweise und reagieren Sie bei einer Erkrankung entsprechen. Zur Vereinheitlichung der Testabläufe in der Schule werden Rückkehrer aus dem Krankenstand am Tag der Rückkehr mit einem Schnelltest getestet, sofern kein anderer Test vorliegt.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die beiden vierten Klassen befinden sich zur Zeit im Schullandheim in Hobbach. Auf dem Programm stehen Aufgaben und Workshops zum Thema "Wasser" und das Klettern in den Anlagen des Schullandheims. Auf unseren Bildern sehen sie die Kinder in der Turnhalle an der Kletterwand und draußen im Bach, bei der Entnahme von Proben, die anschließend im Labor untersucht werden. Nicht nur für die Sicherheit beim Klettern ist gesorgt, denn dort sind die Schüler gut vertäut, auch die Corona-Lage haben wir im Griff: Die Schüler werden auch, wie in der Schule mit Schnell- und Pooltests getestet, so dass alle am Ende der ereignisreichen Tage wieder gesund nach Hause kommen können. Wir wünschen den Schülern viel Spaß und eine gute Zeit.

Wir hängen weitere Bilder hinter das "Weiterlesen" und ergänzen Eindrücke der Klasse, wenn diese wieder in der Schule angekommen sind.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Wir laden herzlich zum 1. Elternsprechtag im Schuljahr 2021/22 ein. Am Termin, Donnerstag den 25.11.2021, werden Gesprächsmöglichkeiten in der Kernzeit von 17:00 - 19:00 Uhr in den Klassenzimmern und Fachräumen der Schule angeboten. Die Klassenleiter nehmen eigene Termineinteilungen vor.

Auf Grund des hohen Corona-Infektionsgeschehens im Landkreis Miltenberg muss der Sprechtag vor Ort allerdings nach der 2G-Regelung stattfinden. Möchten sie eine Lehrkraft vor Ort sprechen, bringen Sie bitte ihren Impf- bzw. Genesenen-Nachweis zur Kontrolle mit.
Sie können auch einen Gesprächstermin über andere Kommunikationswege, z.B. Telefon vereinbaren. Bitte nutzen Sie dazu den Elternbrief, den die Schüler heute erhalten haben oder das unten angehängte PDF-Formular zur Rückmeldung an die Schule und zur Vereinbarung von Terminen bei den Fachlehrern ohne Klassenführung.

Elternbrief zur Terminvereinbarung


Geschrieben von Volker Knüpfing

In den letzten Wochen ist einiges bei uns passiert: Die Mittelschüler haben sich verstärkt mit der Berufsfindung beschäftigt. Dabei gab es virtuelle Besuche auf dem Berufswegekompass 2021 oder auch echte Praktika bei Betrieben der Umgebung. Demokratieerziehung fand über verschiedene Wahlen innerhalb der Schule statt, von der Wahl der Schülersprecher, bis zur Wahl der Verbindungslehrer durch die Schülerschaft. In der Grundschule lief das Faustlos Projekt zur gewaltlosen Konfliktlösung und die Schüler haben sich auf ihre Fahrradprüfung vorbereitet. Der Umbau und Veränderung in den Gebäuden der Schule schreitet voran, wir berichteten aus Niedernberg und von der kommenden Glasfaserleitung in Großwallstadt. Im Schulteam ist unsere JAS-Praktikantin angekommen und das Kollegium entwickelt Konzepte für eine "Work-Life-Balance" im Lehrerberuf. Natürlich halten wir alle Mitglieder der Schulgemeinschaft mit unseren Corona-Updates auf dem Laufenden.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Nach der Coronapause im letzten Schuljahr hatten die Schüler der 8. und 9. Klasse nun endlich die Chance Einblicke in die Arbeitswelt zu bekommen und Berufe im Alltag auszuprobieren. Die Schüler waren eine Woche lang in Betrieben der Umgebung tätig und schnupperten in verschiedene Berufe. Wie immer konnten dort Erfahrungen gesammelt werden, ob der erkundete Beruf etwas für die Liste mit Berufswünschen ist, oder aber ob man sich doch besser in einem anderen Bereich umschauen sollte. Während es für die Schüler der 8M noch etwas länger Bedenkzeit gibt, müssen die Schüler der 9M langsam ihre Weichen für die Zukunft stellen, denn mit dem Zwischenzeugnis starten die ersten Bewerbungsrunden für den zukünftigen Ausbildungsplatz. Wir wünschen allen viel Erfolg bei der weiteren Berufsfindung.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Schüler der vierten Klassen waren heute Vormittag mit ihren Fahrrädern im Realverkehr in Großwallstadt unterwegs. Was mit den Verkehrspolizisten auf dem Übungsplatz in Obernburg trainiert und im Unterricht theoretisch besprochen wurde, mussten die Kinder jetzt im wirklichen Straßenverkehr umsetzen: Umsehen, Handzeichen geben, richtig einordnen und die Verkehrszeichen beachten. Die Urkunden, Fahrradführerschein und die Wimpel der Verkehrswacht bekommen die Schüler in den nächsten Tagen von den Klassenleitern. Wir wünschen weiter eine sichere und unfallfreie Fahrt auf den Straßen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Ab Dienstag den 09.11.2021 springt die Krankenhausampel im Bayerndurchschnitt auf "ROT". Dies bedeutet, dass es in vielen Bereichen außerhalb der Schule Einschränkungen für die Schüler geben wird:

  • Schüler unter 12 Jahren - Da es für diese Gruppe noch keinen von der STIKO zugelassenen Impfstoff gibt, sind die Kinder nicht von der 2G Regel betroffen. Nachweise über die regelmäßige Testung (3G-Regel) ergeben sich, wie in den letzten Wochen, aus der regelmäßigen Teilnahme an den (Pool-)Tests in der Schule. Akzeptieren muss dies jedoch der Betreiber der Einrichtung (Fitnessstudios, Sportstätten, Bäder, Kino etc.), zu der 2G Zugang gewünscht ist oder wenn ein 3G+ Nachweis erfolgen müsste.
  • Schüler, 12 Jahre oder älter - Für diese Gruppe gilt, da es einen zugelassenen Impfstoff gibt, die Anwendung der 2G Regel (2-fach geimpft oder genesen mit Nachweis über die Genesung). Die in der Schule durchgeführten Pooltests (Grundschule) oder Schnelltests (Mittelschule) gelten nicht für einen Zugang zu der entsprechenden Einrichtung (Sportstätte, Kino etc.) mit 2G Zugang. Bis zum 31.12.2021 können Betreiber hier einen Ermessensspielraum zu Gunsten der Schüler gelten machen. 3G / 3G+ Zugang liegt, bei regelmäßiger Teilnahme an den (Pool-)Tests in der Schule (auch) im Ermessensspielraum des Betreibers.
  • Öffentlicher Nahverkehr - Hier gilt wieder Maskenpflicht (OP-Maske für die jüngeren, FFP2-Maske für die älteren) in Bus und Bahn.
  • Ende der Maßnahmen - Die oben genannten Maßnahmen für die Warnstufe "ROT" werden auf "GELB" zurückgefahren (2G wird zu 3G+/3G), wenn die Kriterien drei Tage in Folge unterschritten werden.
  • Update 15.11.2021 - Ab dem 16.11.2021 wird in der Gastronomie und weiteren Bereichen 2G in Bayern eingeführt. Durch unsere Lage im Grenzgebiet zu Hessen möchten wir auch darauf hinweisen, dass dort der "bayerische Unterrichtsnachweis" und die daraus abgeleitete Testung in der Regel nicht akzeptiert wird.

Geschrieben von Volker Knüpfing

Das Lehrerkollegium der KDS erprobt gerade in einem Modellprojekt Maßnahmen zur Lehrergesundheit, um fit und gesund durch Herbst und Winter, und den Lehrerberuf zu kommen. Dazu gehören bis jetzt Ideen zu gemeinsamem Lehrersport und eine "Müsli-Bar" im Lehrerzimmer, die den schnellen, ungesunden Schokoriegel in der Pause ersetzen soll. Weitere Vorschläge und Konzepte werden gesammelt, evaluiert und demnächst ausprobiert und umgesetzt. Damit ist die KDS eine von fünf Modellschulen in den Landkreisen MIL, AB und MSP, die an diesem Thema mit Projekten und Veranstaltungen arbeiten wird.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Die Schülerschaft der Kardinal Döpfner Mittelschule hat für das Schuljahr 2021/22 die Lehrkräfte Julia Walter und Markus Denk als ihre Verbindungslehrer gewählt. Auf Grund der räumlichen Trennung wählen die Schüler in Niedernberg ihre Ansprechpartner separat. Das Ergebnis der Wahl geben wir noch berkannt. Wir wünschen den Kollegen eine gute Zusammenarbeit mit den Schüler- und Klassensprechern.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Das Schulgebäude in Großwallstadt steigt demnächst von einem DSL- auf LWL/Glasfaser-Anschluss um, der jetzt verlegt und in der Schule angekommen ist. Damit werden wir die Bandbreite für die Kommunikation aus dem Internet in die Schule in etwa verdoppeln und auch die direkte Anbindung des Schulgebäudes in Niedernberg an das Schulnetz verbessern. Letztere wird sich erneut steigern, wenn nach den Umbaumaßnahmen in Niedernberg auch dort der Glasfaseranschluss für die Schule verfügbar ist.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Im Schulgebäude in Niedernberg gibt es weiterhin eine klare "links, rechts Trennung": Auf der rechten Seite befinden sich die bereits sanierten Räume, die von den 5. und 6. Klassen bezogen wurden, auf der linken Seite laufen die Bauarbeiten für die verbliebenen Räume. Unser Einleitungsbild zeigt den Haupteingang. In den sanierten Räumen fehlen jetzt noch die neuen modularen Schulmöbel. Im Moment stehen dort noch die alten Tische und Stühle. Nicht auf den Bildern zu sehen sind die digitalen Tafeln und die digitale Klassenzimmerausstattung, die analog zum Gebäude in Großwallstadt verbaut wurde, mit dem Unterschied, dass die Tafeln auf einem mobilen System verankert sind. Wir hoffen auf einen weiter zügigen Baufortschritt in Niedernberg.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Liebe Eltern, Schüler und Mitglieder der Schulgemeinschaft,

wir werden an der KDS ab Montag 19.11.2021 folgende Schutz-, Test- und Hygienemaßnahmen, basierend auf den aktuellen Kabinettsbeschlüssen und Fortführung interner Maßnahmen, umsetzen:

  • Es gilt Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude und im laufenden Unterricht für die Grund- und Mittelschule.
  • Für die Schüler der Grundschule gelten die üblichen Testtage der Pooltests (Mo/Mi oder Di/Do) plus Selbsttest an Montagen.
  • Für die Schüler der Mittelschule gelten die üblichen Testtage für Selbsttests (Mo, Mi und Fr).
  • Für die Schüler der Grundschule und Sportmentoren gibt es kein Angebot für den Pausensport in der Turnhalle.
  • Gemischte Unterrichtsgruppen (Religion, Werken, OGS-Gruppen etc.) werden jeweils neu bewertet. Die Klassenleiter informieren über Teilungen und Ausfälle der betroffenen Klassen. 

Auswirkungen der Ampelstufe "ROT" auf die Schüler außerhalb der Schule. Weitere Informationen veröffentlichen wir hier, wenn sich Veränderungen in der Vorgehensweise ergeben.

Update (10.11.2021): Zur Vereinheitlichung der Testabläufe in der Schule werden Rückkehrer aus dem Krankenstand am Tag der Rückkehr mit einem Schnelltest getestet.

Update (15.11.2021): Neue Informationen zum Umgang mit Erkältungssymptomen (Stand 11.11.2021) gibt genauere Auskunft wann Kinder zuhause bleiben müssen und unter welchen Bedingungen (und Testvarianten) sie wieder zurück in die Schule dürfen.

Update (19.11.2021): Externe Personen, die die Schule im laufenden Betrieb betreten, unterliegen ab dem 24.11.2021 den 3G-Regeln. Dies gilt auch für Eltern, die Kinder in die Schule bringen oder abholen.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Eva Köhler ist seit längerem Mitarbeiterin im OGTS-Team der Schule, in diesem Schuljahr aber außschließlich im Praxissemester des Studiengangs "Soziale Arbeit" für die JAS tätig. Zu ihren Tätigkeiten gehören enge Absprachen mit den JAS Kolleginnen, Projekte, Kleingruppenarbeiten,Teambuilding in den Klassen der Mittelschule und Einzelfallgespräche nach Bedarf. Trotz des Einsatzes an der Schule, freut sich Eva Köhler aber auch, nach langer Corona-Pause in die Universität zurück zu kehren, die für die Studenten drei Semester lang ohne Präsenzveranstaltungen stattfinden musste.


Geschrieben von Volker Knüpfing

Catch them being good! – Ein Zitat, welches einigen Lehrkräften der Kardinal-Döpfner-Grundschule, der Grundschulen in Obernburg, Eschau und Mönchberg und den Jugendsozialarbeiterinnen unserer Schule nach der Fortbildungsveranstaltung des Heidelberger Präventionszentrums zum Gewaltpräventions-Curriculum Faustlos für die Grundschule unter der Leitung von Dr. Andreas Schick besonders in Erinnerung bleibt. Faustlos ist ein Curriculum zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention. Für die Vermittlung der Lerninhalte stehen unserer Schule nun zwei Materialkoffer zur Verfügung. Während der Veranstaltung wurden wir in die verschiedenen Lektionen eingeführt und durften diese sowohl aus Lehrer- als auch aus Schülersicht praktisch erproben. Ein herzliches Dankeschön gilt auch Herrn Ballmann mit dessen Frederik und Luca Stiftung, durch welche die Fortbildungsveranstaltung finanziert wurde!

Janine Wolz, Klassenleiterin 4a


Geschrieben von Volker Knüpfing

Kurz nach der Bundestagswahl dürfen auch unsere Schüler an die Wahlurne und bei der Wahl der Schülersprecher Wahlabläufe kennen lernen. Die sieben Kandidaten stellen sich der Schulversammlung vor, die Außenstelle in Niedernberg nimmt an der Schülersprecherwahl, durch "Briefwahl", teil. Die Großwallstätter wählen am Freitag, in den ersten beiden Stunden, im "Wahllokal" und können dann ihre Stimme abgeben. Ein Wahlausschuss aus Lehrkräften und Schülern zählt dann Stimmen aus, so dass die drei gewählten Schülersprecher bekannt gegeben werden können.

Update 11.10.2021:
Als Schülersprecher für das Schuljahr 2021/22 haben die Mittelschüler Hesar Yildirim (9M), Göksu Capan und Arda Karaman (beide 10M) gewählt. Wir wünschen den neuen Schülersprechern viel Erfolg bei ihrer Aufgabe. Als erstes geht es für die drei zur Kreisschülersprecherwahl, bei der ein Vertreter für den Landkreis Miltenberg gewählt wird.