Geschrieben von Super User

Die Schule möchte nochmal eindringlich darauf hinweisen, dass für unsere Fahrschüler aus anderen Gemeinden an den Haltestellen beim Einsteigen, beim Umstieg am Bahnhof und während der Fahrt (Bus oder Zug) eine Maskenpflicht herrscht. Es wird, wegen Nichteinhaltung dieser Maskenpflicht im Landkreis verstärkt durch die Polizei kontrolliert werden. Die Höhe des Bußgeldbescheids beim Antreffen ohne Maske beträgt 250€.


Geschrieben von Super User

Unter dem Thema des "Regenbogens" fand für die neuen Erstklässler der Klassen 1a und 1b zunächst eine Einführung in der Turnhalle statt. Die neuen Schüler zeigten stolz ihre Schultüten vor und holten sich einen der traditionellen Ballons ab, der im gründen Pausenhof auf die Reise geschickt wurde. Wir hoffen alle, dass die Schüler einen schönen ersten Schultag hatten. Die Stimmung und das Wetter spielten, trotz Abstandregeln, mit.


Geschrieben von Super User

"Roberta" entstand aus einem LEGO Mindstorms Bausatz und soll ab diesem Schuljahr den Teilbereich "Programmieren" im Informatikunterricht der Mittelschule ergänzen. Der Roboter verfügt über einen Kettenantrieb mit zwei Motoren, einen Greifarm, sowie Berührungs--, Infrarot- und Farbsensoren. Zwar kann eine Fernsteuerung den kleinen Roboter bewegen, das Zukunftsziel ist es jedoch die Schüler kleine Steuerprogramme schreiben zu lassen.


Geschrieben von Super User

Wir haben heute die Schüler der 4. Klasse bei einer kleinen Abschluss-Zeremonie in der Turnhalle auf die weiterführenden Schulen entlassen. Wie immer wird ein Teil auf ein Gymnasium, ein anderer Teil auf die Realschule gehen und ein Teil bei uns auf der Mittelschule bleiben. Wir wünschen allen schöne Ferien und einen guten Start ins nächste Schuljahr.


Geschrieben von Super User

Die Kardinal-Döpfner-Schule verabschiedet am Ende dieses Schuljahres drei Lehrkräfte:
Tamara Hasselbacher (Mitte) hat an unserer Schule ihre Ausbildung zur Grundschullehrerin mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen und in diesem Schuljahr die Klasse 3a geführt. Eine Zuweisung der Regierung liegt noch nicht vor, so dass wir im Moment leider davon ausgehen müssen, dass Frau Hasselbacher an eine andere Schule versetzt wird. Die Schulgemeinschaft wird die engagierte Junglehrerin vermissen.


Geschrieben von Super User

In diesem Schuljahr wurden wieder zwei unserer Schüler durch den Landrat mit einer Urkunde geehrt.
Dies war erstens Luana Fick für den Bereich "Talent und Verantwortung", bei dem Schüler für schulische Leistungen und Engagemant im schulischen Umfeld (z.B. als Mitglied in der Schulmannschaft) geehrt wurden.
Zweitens wurde Milena Hock für den Bereich "Soziales Engagement" ausgezeichnet. Hier wurde der Einsatz als Schülerlotse, Sportmentor und für den Schulsanitätsdiensts hervorgehoben. (Link zum Artikel des Landratsamtes).


Geschrieben von Super User

In grünen Pausenhof der Kardinal Döpfner Schule wurden gestern die Schüler der beiden 10. Klassen verabschiedet. Corona-bedingt fand die Zeugnisübergabe in kleinem Rahmen und mit nach Familien getrennten Sitzbänken statt. Schulleiter Horst Kern ließ in seiner Abschlussrede die besondere Zeit der Prüfungsvorbereitung und Prüfungszeit Revue passieren. Die Klassenleiter Uwe Keßler und Jutta Burghardt erinnerten mit einem Augenzwinkern an ihre "müde Truppe", die dann rechtzeitig aufgewacht ist.


Geschrieben von Super User

Lange Zeit gab es auf unserer Homepage keine Inhalte aus dem Schulleben, die Inaktivität täuscht aber: Die Startseite wurde unsere zentrale Anlauf- und Informationsseite und wurde oftmals mehrmals wöchentlich auf den neuesten Stand gebracht. Wir hoffen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft so kurz und knapp informiert zu haben.


Geschrieben von Super User

Liebe Mittelschuleltern, liebe Schüler

Die Schule und eure Klassenleiter planen für euch und die vor uns liegenden Wochen, auch außerhalb des Klassenzimmers im Schulgebäude.

Wir bitten die Email-Accounts täglich zu überprüfen, um neues Arbeitsmaterial zu erhalten und natürlich auch um Aufgaben wieder an die Lehrer zurückzuschicken. Dies gilt für alle Jahrgangsstufen der Mittelschule, sofern kein direkter telefonischer Kontakt vereinbart ist.


Geschrieben von Super User

Liebe Grundschuleltern, liebe Grundschüler

Die Schule und eure Klassenleiter planen für euch und die vor uns liegenden Wochen, auch außerhalb des Klassenzimmers im Schulgebäude.

ACHTUNG: Zunächst bitten wir die Eltern aller Grundschulkinder die Klassenelternsprecher zu kontaktieren und eine Email-Adresse durch zugeben, unter der sie individuelle Informationen für ihre Kinder erhalten können. Die Klassenelternsprecher bitten wir diese Informationen an die Klassenleiter weiterzugeben (Bitte wenn möglich elektronisch via Email oder als Excel-Tabelle). Weitere digitale Austauschwege können sich im Lauf der nächsten Tage zusätzlich ergeben.

Wir bitten die Erziehungsberechtigten, in einer Zeit, in der wir als Schule auffordern vermehrt digitale Kommunikations- und Informationsmedien zu nutzen, die Mediennutzung ihrer Kinder zu begleiten! Falschmeldungen, "Fake-News" oder sonstige Informationen ohne Quellenangaben über diverse Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram, WhatsApp etc.) können die Kinder verunsichern und Ängste schüren.
Aus Gründen des Datenschutzes (persönliche Daten von Schülern und Lehrern) und des Urheberrechts (Arbeitsmaterialien für die Schüler) müssen wir Einschränkungen beachten und manchmal auch nicht den einfacheren Weg gehen. Die Schule bittet das zu respektieren.

Lern- & Wissensangebote im Internet:

Die geplante Schuleinschreibung vor Ort für die neuen Erstklässler fand nicht statt. Eltern der zukünftigen Erstklässler erhalten von der Schule über den Postweg Informationsunterlagen und auszufüllende Formulare. Lesen Sie diese bitte nach Erhalt durch und senden Sie die Formulare ausgefüllt und unterschrieben wieder zurück an die Schule (Postweg oder Einwurf im Briefkasten der Schule). Bei Nachfragen setzen Sie sich bitte mit der Schule über Email oder telefonisch in Verbindung.


Geschrieben von Super User

Wie viele Kanten hat ein Quader? Hat der Kegel eigentlich eine Ecke? Wie viele Flächen hat eine Kugel? Alle diese und noch weitere Fragen stellen sich die Schüler der Klasse 4a momentan im Mathematikunterricht. Damit die Eigenschaften der geometrischen Körper auch greifbar werden, bauten die Schüler unterschiedliche Kantenmodelle und nutzen diese als Unterstützung.


Geschrieben von Super User

Zum MINT-Fachtag für Schülerinnen hatte heute die Technische-Hochschule Aschaffenburg geladen. Schülerinnen der 9. und 10. Klassen folgten der Einladung und konnten in vier Workhops einen Einblick in physikalische und chemische Grundlagen und deren Anwendung in der Technik bekommen.

Den Anfang machte die Frage warum Chips in der Tüte nicht matschig werden und wieso wir mit dem Finger unser Smartphone bedienen können. Grund dafür sind Schichten aus Metallen, die mit der Hilfe von Vakuumtechnik auf Plastikfolien oder Glasscheiben aufgedampft werden. Neben Versuchen mit einer Vakuumglocke konnte ein Folie mit Aluminiumatomen bedampft werden und Glasplättchen erstellt werden, deren Schicht nur wenige Nanometer dick ist.


Geschrieben von Super User

Mit dem Theaterstück ging gestern das "Trau Dich"-Projekt an unserer Schule zu Ende. In den dritten und vierten Klassen wurde mit dem projektbegleitenden Material intensiv gearbeitet, die Eltern waren an einem Vortragsabend Anfang Januar eingebunden.

Das Theaterstück wurde in Großwallstadt in der Volkshalle aufgeführt und nicht nur unsere Schüler, sondern auch die Schüler anderer teilnehmender Schulen, besuchten die Aufführung.


Geschrieben von Super User

Heute haben sich die Schüler der beiden ersten und der vierten Klassen in der Mensa getroffen, um gemeinsam zu frühstücken. Neben einem Augenmerk auf einem gesunden Frühstück gab es natürlich auch wohldosierte "Nahrung für die Seele": ein paar leckere Marmeladen und Honig durften auch nicht fehlen. Das Erlebnis gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und zusammen in Ruhe und mit Freude zu essen war den Lehrern der Klassen aber auch ganz besonders wichtig.


Geschrieben von Super User

Am 20. Dezember kamen am frühen Abend 14 aufgeregte Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a zurück in die Schule, um endlich an der lang ersehnten Lesenacht teilzunehmen. Nachdem alle Kinder ihr Nachtlager im freigeräumten Klassenzimmer aufgeschlagen hatten, konnte mit dem Abendprogramm begonnen werden. Zuerst lasen wir unsere Klassenlektüre „Mein 24. Dezember“ von Achim Bröger zu Ende. Anschließend begann die spannende Jagd nach dem kleinen Schulgeist. Mit Hilfe einer Lesespurgeschichte durch das gesamte Grundschulgebäude erlasen sich die Kinder immer neue Spuren, die sie letztendlich zu dem Gespenst führten, das in der Zwischenzeit eine Nachricht und eine kleine Belohnung für die Lesedetektive im